• rh08.1
  • rh09.2
  • rh11.2
  • rh12.1
Management:  Geschäftsführer: Dipl.-Ing. Steffen Bosse 
   Handlungsbevollmächtigter: Dipl.-Ing. (FH) Klaus Schönig

standort

 

Die Rohrbau Halle GmbH wurde im Oktober 1990 als Tochtergesellschaft der Dürener Rohrleitungsbau GmbH mit Fachpersonal aus dem Raum Halle/Saale gegründet. Durch den starken regionalen Investitionsbedarf war ein rasches Wachstum des Unternehmens möglich.

Im Jahr 1997 erfolgte ein Gesellschafterwechsel und eine Abspaltung von der Dürener Rohrleitungsbau GmbH.

 

Nach nunmehr über zwei Jahrzehnten hat sich das Unternehmen durch Qualifikation, Wachstum und Profilierung in ein leistungsfähiges regional und überregional tätiges Unternehmen mit vier Geschäftsfeldern entwickelt.

 

Geschäftsfelder:

Das Unternehmen präsentiert sich als modernes, qualifiziertes und zertifiziertes Dienstleistungsunternehmen mit ca. 50 Mitarbeitern welches überwiegend für die Ver- und Entsorgungswirtschaft, die Industrie sowie kommunale Unternehmen tätig ist. Wir bieten Dienstleistungen in folgenden Geschäftsfelder:

  1. Rohrleitungsbau
  2. Kanalbau
  3. Tiefbau
  4. Kabelbau

Durch unsere Aktivitäten in den genannten Geschäftsfelder sind wir Komplettanbieter für den öffentlichen und privaten Bereich unserer Branche.

 

Unternehmensziele:

Ziele unseres Wirkens sind ein hohes Maß an Kundenzufriedenheit die wir durch Qualität und Termintreue unter Berücksichtigung des Gesundheitsschutzes unserer Mitarbeiter erreichen wollen.

Zur Umsetzung dieser Ziele haben wir ein betriebliches Qualitätsmanagementsystem eingeführt und durch den DVGW zertifizieren lassen. Ein weiteres Ziel ist der Schutz der Umwelt und der schonende Umgang mit natürlichen Ressourcen.

 

Marktposition:

Unsere starke Position am Markt verdanken wir als mittelständisches Unternehmen

  • unseren vielseitig und hoch qualifizierten Mitarbeitern
  • unserer Organisationsstruktur mit kurzen und schnellen Entscheidungswegen
  • unserer über 20-jährigen Erfahrung bei der Realisierung von Projekten aller Größenordnungen